Über den Autor

Content Manager at | + posts

Sven Nossek ist seit Dezember 2023 Content-Manager bei UnitedAds und kümmert sich um alle Bereiche der Content-Erstellung: von der Recherche über Briefings und Content-Pläne bis zum fertigen Text. Er befasst sich seit 2019 mit dem Thema Content Management, SEO und Content-Marketing sowie Künstlicher Intelligenz im Marketing- und Content-Bereich.

Neben Deutsch spricht er Englisch, lernt Schwedisch und kann einige Wörter Spanisch. In seiner Freizeit liest er Fantasy, Science-Fiction und historische Romane, schreibt selbst, kocht und ist auf Mittelaltermärkten anzutreffen, wo er seine Leidenschaft für Geschichte und Archäologie mit seinem anderen Hobby kombiniert: dem Brauen von edlem Honigwein aus regionalen Zutaten.

Die Wettbewerbsanalyse gehört zur Arbeit einer Online-Marketing-Agentur dazu. Daran dürfte es keinen Zweifel geben. Auch wir führen selbstverständlich für unsere Kunden solche Analysen durch. Aber warum ist das eigentlich so?

Was macht die Analyse des Wettbewerbs zu einem solch mächtigen und wichtigen Werkzeug im Online-Marketing? Und was muss ich beachten, wenn ich eine solche Analyse selbst durchführen möchte?

In diesem Artikel wollen wir dieses Tool im Repertoire jeder Marketingagentur und jedes SEO-Freelancers, aber auch jedes In-House Marketing-Teams einmal genau unter die Lupe nehmen. Wir beleuchten, was alles zu einer Wettbewerbsanalyse gehört, welche Tools und Methoden dafür benötigt werden, und zeigen auf, wie Sie mit diesem grundlegenden Werkzeug Ihr Marketing auf ein neues Level heben können.

Ihre Konkurrenz im Netz: Wer ist das eigentlich?

Um den Wettbewerb analysieren zu können, müssen Sie natürlich als erstes wissen, wer das eigentlich ist. Im Suchmaschinen-Marketing sind es nicht immer die Unternehmen, die Sie von Branchenveranstaltungen kennen oder die in räumlicher Nähe ihren Firmensitz haben.

Diese Wettbewerber sind manchmal online fast unsichtbar oder haben ihren Fokus auf andere Bereiche gelegt. Manchmal sind sie aber auch so dominant, dass es kurz- und mittelfristig unrealistisch ist, ihre Position anzugreifen.

Einfach gesagt, sind die direkten Wettbewerber jene Unternehmen und Websites, die direkt mit Ihnen um Rankings auf den gleichen Suchbegriffen konkurrieren. Das betrifft sowohl die organischen als auch die bezahlten Suchergebnisse.

Daneben gibt es aber auch indirekte Wettbewerber. Diese bedienen zwar die gleichen Keywords, sind aber aus verschiedenen Gründen nicht zum eigentlichen Wettbewerb zu zählen. Beispielsweise erfüllen sie eine andere Suchintention, oder sind «nicht Ihrer Kragenweite», wie es bei Wikipedia oder Amazon meist der Fall ist.

Das heißt natürlich nicht, dass es nicht möglich ist, diese indirekten Wettbewerber zu verdrängen. Aber es sollte nicht der Fokus Ihrer Arbeit sein.
Die Erkenntnis, wer im stark umkämpften Online-Markt Ihre direkten und indirekten Rivalen sind – und die eingehende Analyse von deren Stärken und Schwächen, Methoden und Lösungen – erlaubt es Ihnen, eine zielgerichtete, datenbasierte Online-Marketing-Strategie zu entwickeln.

Das Ziel dabei ist es nicht, die Wettbewerber plump zu kopieren, sondern Möglichkeiten zu finden, selbst etwas besser zu machen. Inspiration beim SERP-Nachbarn zu holen ist eine gute Idee, stumpfes Abkupfern funktioniert einfach nicht und bringt niemanden weiter.

Die richtigen Tools für die Wettbewerbsanalyse

Um eine gute Wettbewerbsanalyse durchführen zu können, ist ein Blick auf die richtigen Tools wichtig. Auf die Methoden zur erfolgreichen Analyse gehen wir in den nächsten Absätzen detaillierter ein, da sie sich abhängig von der Zielsetzung und dem Fokus unterscheiden.

Um es direkt zu sagen: es gibt nicht “das eine” richtige oder falsche Tool. Ein wichtiger Aspekt bei der Auswahl ist persönliche Präferenz sowie der Blick auf zusätzliche Funktionen und Features.

  • All-in-one-SEO-Tools

    Diese Komplettlösungen sind extrem wertvoll für alle Aspekte des Suchmaschinenmarketing. Empfehlenswert sind Beispiele wie SEMrush, Sistrix und Ahrefs, die neben der reinen SERP- und Keyword-Analyse noch viele weitere Funktionen, etwa für die Backlink-Analyse und Content-Optimierungen, bieten.

  • Kostenlose Tools

    Hiermit meine ich vor allem die Google-eigenen Tools wie Search Console und Analytics (für Bing und andere Suchmaschinen gibt es entsprechende Tools des jeweiligen Anbieters). Für den Einstieg und das kosteneffiziente In-House-Marketing sind diese Tools unverzichtbar. Aber auch jeder halbwegs seriöse Agentur- oder Freelance-Marketer wird auf diese Tools zurückgreifen, weil ihre Daten unschlagbar sind.

  • Weitere Tools

    Für die technische Analyse können wir ScreamingFrog empfehlen. Dabei handelt es sich um einen Crawler, der umfangreiche Daten liefert. Ich persönlich verwende außerdem eine Browser-Erweiterung, die es mir erlaubt, Metadaten und weitere Informationen schnell und übersichtlich zu analysieren.

Wettbewerbsanalyse Screenshot ScreamingFrog SEO Spider

Diese Liste ließe sich natürlich beliebig erweitern, aber mit einem All-in-One-Tool, der GSC und Analytics, sowie einem Crawler und gegebenenfalls einem SEO-Browser-Plugin sollten Sie alle wichtigen Analysen durchführen können.

SEO-Erfolg: Keywords und Backlinks meistern

Die Durchführung einer umfassenden Keyword- und Backlink-Analyse Ihrer Wettbewerber ist unverzichtbar, um in der Suchmaschinenoptimierung erfolgreich zu sein.

Bei der Analyse der Keywords geht es darum, die Schlüsselbegriffe zu identifizieren, mit denen Ihre Konkurrenten erfolgreich sind.

Diese Erkenntnisse sind äußerst wertvoll, da sie Ihnen auch Einblicke in das Suchverhalten und die Interessen Ihrer Zielgruppe bieten. Indem Sie diese Keywords in Ihre eigene SEO-Strategie integrieren, können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website erhöhen und mehr relevanten Traffic anziehen.

Gleichzeitig liefert die Backlink-Analyse wertvolle Informationen über die Online-Autorität und das Netzwerk Ihrer Konkurrenten. Durch das Verständnis, welche Arten von Websites auf Ihre Konkurrenten verlinken und warum, können Sie Rückschlüsse auf effektive Strategien für Ihr eigenes Linkbuilding ziehen.

Es geht darum, die Backlink-Profile zu analysieren und zu verstehen, welche Aspekte dieser Profile Sie möglicherweise adaptieren oder sogar verbessern können.
Zusammengefasst ist die gründliche Analyse von Keywords und Backlinks Ihrer Wettbewerber die Grundlage, um Ihre SEO-Strategie zu verbessern und Ihre Position in Suchmaschinenergebnissen zu stärken.

Die Analyse ist ein Prozess, der Ihnen nicht nur hilft, die SEO-Taktiken Ihrer Konkurrenten zu verstehen, sondern auch Chancen aufzeigt, wie Sie diese Taktiken zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Besserer Content durch kluge Wettbewerbsanalyse

Die Analyse der Inhalte Ihrer Wettbewerber offenbart wertvolle Einblicke, die Sie für Ihre eigene Strategie nutzen können.

Zuerst sollten Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, welche Themen und Formate Ihre Wettbewerber verwenden. Es geht darum, die Vielfalt und Tiefe ihres Contents zu erfassen. Welche Themenbereiche decken sie ab? Nutzen sie innovative Formate, wie interaktive Infografiken oder Videoblogs, um ihre Botschaften zu vermitteln?

Ein wesentlicher Aspekt ist dabei die Bewertung der Performance des Contents Ihrer Wettbewerber. Dies beinhaltet das Beobachten von Engagement-Raten und das Verständnis dafür, welche Art von Content in Ihrer Branche am besten ankommt.

Nutzen Sie diese Informationen, um festzustellen, was Ihre Zielgruppe wirklich anspricht und wie Sie Ihre Inhalte entsprechend gestalten können.

Ebenso wichtig ist es, potenzielle Lücken in der Content-Strategie Ihrer Wettbewerber zu identifizieren. Gibt es Themenbereiche oder Fragen Ihrer Zielgruppe, die bisher unzureichend adressiert wurden? Oder können Sie den bestehenden Inhalten Ihre eigene, wertvolle Sicht hinzufügen, die bisher vernachlässigte Aspekte ergänzt?

Durch das Füllen dieser Lücken mit qualitativ hochwertigem und einzigartigem Content können Sie sich einen Vorteil verschaffen und Ihre Position als Experten und seriöse Anbieter in Ihrer Branche stärken.

Durch diese gezielte Anpassung Ihrer eigenen Content-Strategie können Sie Ihre Zielgruppe effektiver erreichen und sich in einem wettbewerbsintensiven Umfeld behaupten.

Analyseergebnisse in Aktion umsetzen

Die effektive Umsetzung der Erkenntnisse aus Ihrer SEO-Wettbewerbs-Analyse ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Strategie. In diesem Abschnitt betrachten wir drei konkrete Schritte, wie Sie Ihre Analyseergebnisse in handfeste Aktionen umwandeln können.

  • Strategische Keyword-Integration

    Basierend auf Ihrer Keyword-Analyse sollten Sie Ihre Inhalte und Metadaten optimieren. Integrieren Sie die ermittelten effektiven Keywords strategisch in Ihren Content, Überschriften, Meta-Beschreibungen und URLs. Achten Sie immer darauf, dass Sie die Keywords organisch und natürlich einbauen. Niemand profitiert von unlesbaren Sätzen mit tollen Keywords – Ihre Website-Performance am wenigsten!

  • Linkbuilding-Strategien entwickeln

    Identifizieren Sie die Backlink-Quellen Ihrer Wettbewerber und entwickeln Sie einen Plan, um ähnlich hochwertige Backlinks zu gewinnen. Dies kann Partnerschaften, Gastbeiträge oder andere kreative Outreach-Maßnahmen umfassen. Auch hier gilt: verdienen Sie sich die Backlinks, und nehmen Sie keine Abkürzungen. So verlockend das auch klingen mag, am Ende schaden Sie sich damit nur.

  • Inhalte auf Lücken ausrichten

    Nutzen Sie Ihre Content-Analyse, um inhaltliche Lücken zu identifizieren. Erstellen Sie qualitativ hochwertigen Content, der diese Lücken füllt und Ihre Zielgruppe anspricht, um sowohl den Traffic als auch die Sichtbarkeit Ihrer Website zu erhöhen. Daneben können Sie mit guten Inhalten Ihren Status als Branchen-Experten und seriöse Quelle etablieren.

SEA: Marktverständnis für bessere Ads

Bei der Betrachtung der Suchmaschinen-Ads Ihrer Wettbewerber sollten Sie besonderes Augenmerk auf deren Keywords, Anzeigentexte und die allgemeine Performance legen.

Welche Botschaften werden kommuniziert, und welche Angebote werden hervorgehoben? Durch das Verständnis der Strategien Ihrer Konkurrenten können Sie wertvolle Erkenntnisse gewinnen, wie Sie Ihre eigene Ads-Strategie verbessern können.

Ein wichtiger Aspekt dabei ist das Erkennen von Marktlücken. Gibt es Keywords oder Zielgruppen, die Ihre Wettbewerber möglicherweise übersehen haben? Durch das Ausnutzen solcher Lücken können Sie sich einen Vorteil verschaffen und Ihre Sichtbarkeit in den Google Ads erhöhen.

Besonders wertvoll ist es, wenn es Ihnen gelingt, zumindest zeitweise reichweitenstarke Suchbegriffe von Ihren Wettbewerbern zu übernehmen. Deren SEA-Team wird das in der Regel schnell bemerken und korrigieren, aber in der Zwischenzeit können Sie wertvollen Traffic und vor allem Brand Awareness generieren.

Anschließend geht es darum, Ihre gewonnenen Erkenntnisse in Aktion umzusetzen. Passen Sie Ihre Keywords und Anzeigentexte an und richten Sie Ihre Kampagnen gezielter auf die identifizierten Zielgruppen aus.

Durch die Anpassung Ihrer Google Ads-Strategie basierend auf den Aktivitäten Ihrer Wettbewerber können Sie Ihre Online-Präsenz effektiv verbessern und einen signifikanten Wettbewerbsvorteil erlangen.

Ähnlich wie bei der SEO-Wettbewerbsanalyse geht es auch im SEA-Bereich nicht darum, die Methoden Ihrer Wettbewerber zu kopieren. Vielmehr hilft die Analyse, Schwachstellen und Lücken in deren Strategie zu finden und Ideen und Inspiration für Ihr eigenes Marketing zu gewinnen.

Strategische Weichenstellung im Online-Marketing

Nachdem Sie die SEO- und SEA-Maßnahmen Ihrer Konkurrenten analysiert haben, ist es an der Zeit, Ziele für Ihre eigene Online-Marketing-Strategie festzulegen und entsprechende Pläne zu entwickeln. Dieser Schritt ist entscheidend, um die gewonnenen Erkenntnisse effektiv zu nutzen und Ihre Bemühungen auf ein Ziel auszurichten.

  • 1
    Zieldefinition

    Beginnen Sie damit, klare und messbare Ziele für Ihre Online-Marketing-Aktivitäten festzulegen. Diese könnten die Steigerung der Website-Besuche, die Erhöhung der Conversion-Rate oder die Verbesserung der Sichtbarkeit für bestimmte Keywords umfassen.

  • 2
    Strategieentwicklung

    Basierend auf Ihrer Wettbewerbsanalyse, entwickeln Sie Strategien, die Ihre spezifischen Ziele unterstützen. Dies könnte die Anpassung Ihrer SEO-Taktiken, die Neugestaltung Ihrer Google Ads oder die Entwicklung neuer Content-Formate beinhalten.

  • 3
    Erfolgsmessung und Anpassung

    Legen Sie Kriterien fest, anhand derer Sie den Erfolg Ihrer Strategien messen können. Seien Sie bereit, Ihre Taktiken basierend auf den Ergebnissen und Marktveränderungen anzupassen.

Social Media: Das Ohr am Kunden

Social Media-Plattformen sind nicht nur ein Schaufenster für Ihr Unternehmen, sondern auch ein direkter Kanal für Kundenfeedback. Die unmittelbare Rückmeldung ist für die Feinabstimmung Ihrer Marketingstrategie wertvoll.

Durch aktives Beobachten und Analysieren der Reaktionen auf Ihre eigenen und die Beiträge der Wettbewerber können Sie ein tieferes Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe entwickeln.

Dieses direkte Feedback gibt Ihnen Aufschluss darüber, welche Inhalte und Kampagnen Resonanz finden und welche Aspekte Ihres Marketings möglicherweise Verbesserungspotenzial aufweisen.

Außerdem sind Social Media ideal, um Trends frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren.

Die Interaktion mit Ihrer Zielgruppe auf diesen Plattformen bietet zudem die Gelegenheit, wertvolle Beziehungen aufzubauen und Vertrauen zu stärken, was wiederum Ihrer Marke hilft.

Indem Sie Social Media als Feedback-Kanal in Ihre Gesamtstrategie integrieren, können Sie sicherstellen, dass Ihre Botschaften bei Ihrer Zielgruppe Anklang finden.

Website-Optimierung: Technik trifft Marketing

Die technische Optimierung Ihrer Website ist ein entscheidendes Puzzleteil im Suchmaschinenmarketing. Eine gründliche Überprüfung der technischen Aspekte hilft, Probleme zu identifizieren und zu beheben, die Ihre Platzierung in den Suchmaschinenergebnissen beeinträchtigen könnten.

Dies umfasst die Geschwindigkeit einer Website, ihre mobile Benutzerfreundlichkeit und die Strukturierung der Inhalte. Eine schnelle und für Mobilgeräte optimierte Website bietet nicht nur eine bessere Nutzererfahrung, sondern wird auch von Suchmaschinen bevorzugt

Indem Sie nicht nur Ihre eigene Website, sondern auch die Ihrer Wettbewerber von der technischen Seite betrachten, erhalten Sie zudem Einblicke in deren Methoden und Prioritäten. Außerdem erkennen Sie frühzeitig, wenn einer Ihrer Wettbewerber eine innovative neue Technologie einsetzt.

Andererseits können Sie mögliche technische Schwächen Ihrer Wettbewerber gezielt ausnutzen, indem Sie es selbst besser machen.

Denn: Bei gleicher inhaltlicher Qualität wird eine technisch bessere Website tendenziell besser performen. Vorausgesetzt natürlich, sie wird von Google auch als relevant und seriös erkannt.

Ein weiterer wichtiger Faktor sind SERP-Features. Diese speziellen Anzeigenformate in Suchergebnissen, wie Featured Snippets oder lokale Listings, können die Sichtbarkeit Ihrer Website erheblich steigern.

Analysieren Sie, wie Ihre Konkurrenten diese Features für sich nutzen und entwickeln Sie eigene Strategien, um ähnliche Vorteile zu erzielen.

Durch die Kombination technischer Exzellenz mit cleveren SERP-Strategien positionieren Sie Ihre Website optimal im digitalen Wettbewerb. Dies erhöht nicht nur die Wahrscheinlichkeit, von potenziellen Kunden gefunden zu werden, sondern verbessert auch das Nutzererlebnis, was letztendlich zu höheren Conversion-Raten führen kann.

Fazit: Mit der Wettbewerbsanalyse zum Online-Erfolg

Eine umfassende Wettbewerbsanalyse ist das Fundament für jeden Erfolg im Online-Marketing. Ob in SEO, Google Ads oder Content Marketing, das Verständnis der Strategien Ihrer Konkurrenten eröffnet Ihnen Wege, Ihre eigene Online-Präsenz zu optimieren.

Erinnern Sie sich daran, dass auch professionelle SEO- und Ads-Agenturen diese Techniken verwenden, um ihre Kunden auf Erfolgskurs zu bringen. Die Methode ist getestet und bewährt.

Durch die Identifikation und Analyse der Online-Wettbewerber, die geschickte Nutzung von SEO-Methoden und die Optimierung von Google Ads sowie Content-Strategien, können Sie Ihre Online-Präsenz maßgeblich stärken.

Die Einblicke, die Sie durch die Analyse Ihrer Konkurrenten gewinnen, ermöglichen es Ihnen, Ihre eigenen Taktiken zu schärfen und sich in einem dynamischen Wettbewerb zu behaupten.

Wenn Sie bei der Durchführung Ihrer Wettbewerbsanalysen professionelle Unterstützung wünschen, zögern Sie nicht, sich zu melden. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die geeigneten Strategien für Ihr Unternehmen zu entwickeln und umzusetzen!

gif;base64,R0lGODlhAQABAAAAACH5BAEKAAEALAAAAAABAAEAAAICTAEAOw==

Neueste Beiträge