Die Verknüpfung von Google Ads und Hubspot löst ein entscheidendes Problem vieler Unternehmen, die Lead Generierung mit Google Ads betreiben: Skalierbares und konsistentes Lead-Management.

Lead Management wird häufig in B2B-Unternehmen verwendet. Dabei geht es um die Generierung und Qualifizierung von Interessenten. Dabei spielen Online-Kanäle wie z. B. E-Mail-Marketing, Landing Pages, SEO, Social-Media-Marketing und eben Google Ads eine wichtige Rolle.

Aber auch die telefonische Qualifizierung durch den Vertrieb ist Teil des Lead Managements.

Das Lead Management umfasst dabei alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um aus potentiellen Kunden tatsächliche Käufer zu machen. Durch ein optimales, ganzheitliches Lead Management können potenzielle Interessenten individuell und ihren momentanen Bedürfnissen entsprechend mit Informationen versorgt werden und so Schritt für Schritt für den Verkaufsabschluss qualifiziert werden.

Und hier fangen die Probleme meistens an.

  • Wer viele Leads mit Google Ads generiert, kann diese Leads nicht zuverlässig und sinnvoll in seiner Inbox managen. Leads gehen verloren, werden vergessen oder nicht sinnvoll weiterbearbeitet.
  • Vertriebserfolge werden nicht an Google Ads zurückgemeldet, so daß der tatsächliche ROI der Kampagnen unklar bleibt und die Kampagnen nicht systematisch optimiert werden können.
  • Die Kampagnen werden pausiert und Budget werden reduziert. In der Folge sinkt die Sichtbarkeit in den Suchergebnissen und die Anzahl und Qualität der Leads fällt kontinuierlich. Eine Abwärtsspirale wird in Gang gesetzt.

Mit der Integration von Google Ads und Hubspot lässt sich dieses Problem praktisch vollständig lösen.

Die Vorteile der Integration von Google Ads und Hubspot

Nahtlose Verbindung zwischen Google Ads und Hubspot

Wir verbinden Ihr Google Ads Pixel mit HubSpot und erstellen so Website-Zielgruppen auf der Grundlage detaillierter Interaktionen, die Kunden mit Ihrer Website haben. Zusätzlich nutzen wir CRM-Datenpunkt, um noch spezifischere Zielgruppen zu erstellen, gezielte Anzeigen zu verfassen und so den Erfolg Ihrer Google Ads Kampagnen weiter zu erhöhen.

Keywords auf Deal- bzw. Umsatz-Basis analysieren

Analysieren Sie, welche Keywords den höchsten CPC haben und welche den größten Umsatz für Ihr Unternehmen generieren. Anhand der Keywords, die sich auf Ihren Gewinn auswirken, können Sie besser entscheiden, auf welche Keywords Sie weiterhin bieten sollten.

Klicks und Leads sind großartig, aber sie bedeuten eben noch lange keinen Umsatz. Wenn Sie Ihre Google Ad-Kampagnen mit HubSpot integrieren, können Sie eine direkte Verbindung zwischen den Klicks auf Ihre Anzeigen und der Rendite Ihrer Anzeigenausgaben herstellen. So wird es einfach, den ROI Ihrer Google Ads Kampagnen nachzuweisen.

Entwickeln Sie eine überzeugende Customer Journey

Stellen Sie sicher, dass Sie die Konversation mit Ihren Leads fortsetzen, nachdem diese mit Ihren Anzeigen interagiert haben. Erstellen Sie Workflows, die durch Anzeigeninteraktionen ausgelöst werden und die notwendigen Folgemaßnahmen liefern und nehmen Sie sie in eine Lead Nurturing Kampagne auf, um Konsistenz über alle Kontaktpunkte hinweg sicherzustellen.

Neueste Beiträge